Lieblingsbrauereien: Rügener Inselbrauerei

Lieblingsbrauereien: Rügener Inselbrauerei

Kann man doch auch mal machen: Einfach in einer losen Serie seine Lieblingsbrauereien vorstellen.

Es war ziemlich genau vor fünf Jahren, als ich auf diese Brauerei aufmerksam wurde. Und zwar in einem kleinen Craftbier-Laden in Deutschland. Die in Papier eingewickelten Flaschen vielen mir sofort auf und ich schaute sie mir genauer an. Schnell stand mir ein Verkäufer zur Seite und erzählte mir, was er zu dieser Brauerei wusste: Dass die ganz neu wären am Markt, gegründet vom ehemaligen Geschäftsführer der Störtebeker-Brauerei und dass die Biere wirklich so speziell wären, wie sie aussähen. Die Brauerei hätte sich auf alte und seltene Stile spezialisiert (so steht es auch auf jeder Flasche: „Seltenes Bier“), sie würden allesamt in der Flasche weiterreifen und das Papier drumherum wäre als Lichtschutz gedacht, sodass das Bier von Auswirkungen von aussen geschützt ist und ihm so nichts mehr passieren kann. Das klang für mich alles so gut, dass ich direkt alle einpackte, die sie dort hatten und eines nach dem anderen über die nächsten paar Tage degustierte.  Ich hatte übrigens allesamt – du kannst es dir bestimmt vorstellen – für richtig gut befunden und freute mich riesig, als wir die dann auch gar nicht mal so lange Zeit später in unser Sortiment aufnahmen.

Gebraut aus «Liebe zum Bier»

Auf ihrer Homepage schreibt Markus Berberich, oben erwähnter Gründer der Brauerei: „Gutes, solides handwerkliches Arbeiten ist uns wichtig. Wir sind Brauer, Braumeister und Biersommeliers. Unsere Arbeit erfüllt uns mit Freude und verbindet uns als Freunde.“ Und ja klar, schreibt so was ähnliches jede zweite Craft-Brewery auf ihrer Seite, aber hier nehme ich ihm das zu 100% ab. Wenn ich diese Biere trinke habe ich fast schon das Gefühl, dass ich rausschmecke, dass sie richtig mit Liebe gebraut werden. Gut, das klingt nun etwas kitschig, dass ich selbst etwas unsicher werde. Natürlich schreibe ich diesen Artikel so objektiv wie möglich, und bin auch nicht von der Insel-Brauerei bezahlt. Aber ja, ich bin schon ein Fan und diese Brauerei gefällt mir einfach. Aber treffen sie einfach bloss meinen Geschmack und vielleicht noch den von ein paar Craft-Bier-Hipstern, oder ist das wirklich belegte Qualität? Ich meine, ob ihre Biere auch schon Preise gewonnen haben. Da ich mir nicht sicher war, musste ich kurz recherchieren – hier meine Ergebnisse…

Preise, Preise, Preise

Die Rügener Insel Brauerei führt permanent über zwanzig Biere in ihrem Portfolio, wovon Du knapp die Hälfte in unseren Läden findest. Und diese Biere haben, alleine an den beiden für Deutschland wichtigsten Events, dem Meininger’s Craft Beer Award und dem World Beer Award, folgende Preise gewonnen:

  • Baltic Dubbel: Germany Gold und Gold
  • Baltic Tripel: Best of Germany und Gold
  • Baltic Stout: Germany Gold und Gold
  • Insel Saison: Best of Germany und Gold
  • Insel Kreide: Best of Germany und Gold
  • Insel Kap: Best of Germany und Gold
  • Meerjungfrau: Germany Gold und Platin
  • Seepferd: World’s best Style Winner und Gold

«Ungewöhnlich» trifft auf alle Rügener Biere zu

Also, es liegt doch nicht an meinem subjektiven Geschmack. Die Biere sind tatsächlich auch objektiv betrachtet gut. Bei den Belgischen, bei denen der Bierstil ja bereits im Namen steht, könnte man jetzt einwenden, dass die so selten gar nicht sind. Allerdings waren sie das vor 5 Jahren bestimmt und zweitens gibt es bis heute nur selten eine deutsche Brauerei, die sich so prominent an die belgischen Stile herantraut. Von der „Insel“-Serie, sind ebenfalls zwei in einem belgischen Stil gehalten: Das Saison und das „Kreide“, ein Bière Brut, also ein trockenes Wit. Beim Kap handelt es sich um ein Oatmeal Stout also ebenfalls nichts Alltägliches. Meerjungfrau und Seepferd sind Sour Ales.

Eine lange Reise, die sich lohnt

Jever wirbt mit dem Slogan „Wie das Land, so das Jever – Friesisch herb.“ Das kann man 1:1 auf die Rügener Inselbrauerei übertragen. Als ich das letzte Mal dort war, stand die Brauerei zwar noch nicht, ich war aber schon beeindruckt vom Land. Viel Wald und Wiesen und immer eine Steife Brise an den weissen Kreidefelsen auf der Insel vor der Ostseeküste. Wenn du mal im Norden Deutschland unterwegs bist, dann ist dies auf jeden Fall einen Abstecher wert. Vor allem jetzt, da die Brauerei steht, deren Biere so perfekt ins Land passen. „Hopfenhelden.de“ beschreibt die Anfahrt dorthin so:

„Zwei Feldhasen. Fünf Rehe. Ein Storch. Wiese, Wald, See. Kühe. Lange nichts. Umsteigen. Wasser, Wasser. Und dann ist man da. In der Insel-Brauerei auf Rügen.“

 

Eine meiner Lieblings-Brauereien. Einfach, weil sie so gutes Bier brauen.

Diese Biere solltest du probieren

Natürlich hoffe ich, Dich etwas neugierig gemacht zu haben und, dass Du vielleicht einmal das eine oder andere ausprobierst. Oder, falls Du die Brauerei schon kanntest, aber etwas vernachlässigt hast, (ab all den Neuerscheinungen, die Du ja auch alle ausprobieren willst) sie Dir wieder ins Gedächtnis rufen konnte.

Also mir selber ging es gerade so.

Hier zu Hause habe ich leider gerade keine Flasche rumstehen, aber morgen wird eines von denen mein Feierabendbier.

Ganz bestimmt.

Prost!

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp

Teilen

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!